Seiten

Kategorien

Archive

Meta

Schlagwörter

Ärztekammer ÖBB ÖVP Übergewicht bawag Die Grünen Donnerbauer e-Voting EU EU-Parlament Experten FPÖ Hirt Internetsperren Jarolim Komasaufen Nova Rock Obama ORF Rauchen Schwarzenegger Selbstbehalt SPÖ Vorsorge

Links

16. Mai. 2007

An und für sich ist es ja normal, dass Ideen und Vorschläge von Politikern heutzutage am Kern des jeweiligen Themas vorbei gehen, sozusagen das Thema verfehlen. Manchmal muss man sich trotzem fragen, ob da noch alles rund läuft.

Die grüne Jugendsprecherin Claudia Smolik meinte in Anspielung auf die Äußerungen Bürgermeister Häupls, lokale Alkoholverbotszonen einzuführen, diese würden “am Kern des Problems vorbei” gehen. Die gute Frau mag hier schon recht haben, aber ihr dürften die Vorschläge ihrer Grün-Kollegin Petrovic in der Kausa entgangen sein (0,00 Promille im Straßenverkehr, um die Jugend vom Alkohol zu brinen…). Wenn also die häuplschen Verbotszonen schon “am Kern des Problems vorbei” gehen, dann ist die Petrovic-Idee sogar Lichtjahre vom Sonnensystem entfernt, ja sie streift vielleicht gerade mal die Galaxie :)

Haben manche Politiker wirklich sonst nichts zu tun? Müssen sie zu allem irgedwas sagen, nur um dann sagen zu können, man hätte auch was gesagt? Ich glaube nicht, dass sie das müssen. Anscheinend sind sie aber der Meinung, sich das leisten zu können, weil dem (dummen?) Volk sowieso nicht auffallen würde, was so zeitweilig für ein Unsinn verzapft wird. Leider liegen diese Leute damit sogar richtig…

Keine Kommentare »

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben

Bitte den Sicherheitscode in die Textbox schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI