Seiten

Kategorien

Archive

Meta

Schlagwörter

Ärztekammer ÖBB ÖVP Übergewicht bawag Die Grünen Donnerbauer e-Voting EU EU-Parlament Experten FPÖ Hirt Internetsperren Jarolim Komasaufen Nova Rock Obama ORF Rauchen Schwarzenegger Selbstbehalt SPÖ Vorsorge

Links

16. Mrz. 2010

Freunde und Partner zu kritisieren ist eh gut und schön, aber ihnen vorzuwerfen, dass sie zu gut sind, ist von Blödheit nicht mehr so weit entfernt…

Frankreich wirft, vorgetragen durch Finanzministerin Christine Lagarde, Deutschland ganz offiziell vor, dass es wirtschaftlich erfolgreich ist. Die Deutschen würden ihre Unselbstständigen durch niedrige Löhne und Sozialleistungen ausbeuten und sich so ungerechtfertigte Vorteile auf den Märkten – besonders im Export – verschaffen.

Na bumm! Wenn das die europäische Politik der Zukunft ist, dann prost Mahlzeit. Es gab das ja schon einmal, dass alle – Fleißige und Faule – umverteilerisch vereinheitlicht wurden. Wo das hingeführt hat, weiß man auch. Am Ende des Tages hatten alle gleich nix. Deshalb ist das kommunistische System schlussendlich dann wohl auch gescheitert, auch wenn dass die ewig Gestrigen nicht wahrhaben wollen… ;)

Komisch an der Sache ist auch, dass die so schwer ausgebeuteten deutschen Arbeitsnehmer offenbar von ihrem tristen Los so gar nichts merken. Der Lebenstandard in Deutschland ist ja so klein nicht und die Unzufriedenheit dürfte sich auch in Grenzen halten – zumindest an der Anzahl der brennenden Autos gemessen ;)

Soweit sind wir also in Europa schon gekommen. Es muss sich derjenige, der gut wirtschaftet und über arbeitsame Lohnempfänger verfügt, die obendrein noch großteils zufrieden sind, sagen lassen, er wäre zu gut für die EU. Müssen die Deutschen jetzt wirklich gezwungen werden, alles verludern zu lassen, um ja nicht besser dazustehen, wie Frankreich? Warscheinlich denkt der Westentaschennapoleon in die Richtung. In seiner Nähe darf sich ja auch niemand gestalten, der körperlich größer ist als ER:)

Keine Kommentare »

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben

Bitte den Sicherheitscode in die Textbox schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI