Seiten

Kategorien

Archive

Meta

Schlagwörter

Ärztekammer ÖBB ÖVP Übergewicht bawag Die Grünen Donnerbauer e-Voting EU EU-Parlament Experten FPÖ Hirt Internetsperren Jarolim Komasaufen Nova Rock Obama ORF Rauchen Schwarzenegger Selbstbehalt SPÖ Vorsorge

Links

29. Mrz. 2011

Toll, wird sich EU-Normalverbraucher denken. Jetzt können wir Kunstfleisch fressen und wissen es nicht einmal…

Klonfleisch, besser gesagt Fleisch von den Nachfahren geklonter Tiere, wird in der EU nicht verboten. Ein Verbot oder auch nur irgendeine Regelung (zB Kennzeichnung) scheiterte kürzlich, weil sich Vertreter des EU-Parlamentes, der EU-Kommission und des EU-Rates nicht auf einen Kompromiss einigen konnten. Gar so unrecht hat EU-Normalo also gar nicht, wenngleich ich es nicht so tragisch sehen würde. Bei den Pflanzen verzehren wir Früchte von Klonen ja schon schon seit langem (zB Veredelung).

Viel interessanter bei der Sache ist die Lektion, die dem EU-Bürger dabei erteilt wird. Er bekommt nämlich gratis und erste Reihe fußfrei vorgesetzt, was für eine Fehlkonstruktion die EU eigentlich ist. Meinungsverschiedenheiten gibt es in jedem demokratischen Staat. Diese führen dort aber zu irgendeinem Ergebnis und sicher nicht zu einer Lähmung (auf Kosten der Bürger). Letztendlich entscheidet nämlich dann das Parlament was Sache ist.

Bei der EU ist das aber anders. Da werden die verbindlichen Vorschriften im stillen Kämmerlein von Gesetzgebung (Parlament), Vollziehung (Kommission) und Eigentümervertretern (Rat) ausbaldowert. Wenn es eine Einigung gibt, gilt das dann für die gesamte EU und wird durch das Proforma-Parlament gewunken. Und wenn man sich nicht einigt, dann bleibt halt alles wie´s gerade ist. So ähnlich stellt man es sich auch bei der Mafia vor, wenn die Paten über etwas verhandeln… ;)
.
.
.
.
.
.
PS: Aber vielleicht ist es ja eh gar nicht so schlecht, wenn das EU-Parlament nicht gar soviel mitzuplauschen hat. Wessen Interessen dort vertreten werden ist ja höchst ungewiss und sicher ist wohl nur, dass es jene der EU-Bürger nicht sein werden… :)

PPS: Ein Prophet muss man auch nicht sein, um vorauszusagen, dass es den gleichen Stillstand geben würde, wenn die Atomkraftwerke das Thema wären. Daran würde auch ein grüner Bundeskanzler in Deutschland nichts änder können – auch wenn er sich auf den Kopf stellen und mit den Füße wackeln würde… :)

Keine Kommentare »

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben

Bitte den Sicherheitscode in die Textbox schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI